Ein erster Blick ins Programm

Auf dem zweitägigen Programm stehen Themen, die Unternehmer und Führungskräfte aus der Reinigungsbranche in den kommenden Jahren beschäftigen werden. Dazu gehört die Digitalisierung mit ihren Auswirkungen auf Mensch und Technik.

Der Branchenkongress im Cruise Center Steinwerder, der Kreuzfahrtanlegestelle im Hamburger Hafen mit Blick auf die Skyline der Hansestadt, beginnt am Donnerstag, 8. November, um neun Uhr, und endet am Freitag, 9. November, gegen 15 Uhr. Der erste Kongresstag endet mit einer Abendveranstaltung  in der Hamburger Speicherstadt, dem weltgrößten historischen Lagerhauskomplex. Dabei kann auch das Miniatur-Wunderland besichtigt werden.

Welche Fähigkeiten sind künftig gefragt?

Roboter, selbstlernende Maschinen, künstliche Intelligenz: In der Arbeitswelt von morgen spielt Technik eine größere Rolle als heute. Welche Fähigkeiten bleiben gefragt und wie müssen Gebäudedienstleister sich vorbereiten? Antworten gibt Dr. Holger Schmidt in seinem Eröffnungsvortrag mit dem Titel „Arbeit 4.0: Digitale Arbeitswelt”. Der Journalist (FAZ, Focus, Handelsblatt), Buchautor und Dozent an der TU Darmstadt beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit dem Thema Digitalisierung. Sein Blog „Netzökonom”, 2007 gestartet, gehört inzwischen zu den meistgelesenen Publikationen der digitalen Wirtschaft.

Einblick in die Arbeitswelt von morgen

Die Frage, wie die Arbeitswelt von morgen aussieht, stellt sich immer dringlicher. Welche Schlüsselkompetenzen müssen Mitarbeiter und Führungskräfte mitbringen? Was entscheidet über den Erfolg von morgen? „Anti-Work: Warum wir die Zukunft der Arbeit radikal anders denken müssen” ist das Thema von Franz Kühmayer, Experte für das Thema Zukunft der Arbeit und Trendforscher am Zukunftsinstitut in Frankfurt am Main. Einen Blick in die Praxis wirft anschließend Karlheinz Rohrwild. Der geschäftsführende Gesellschafter von Dorfner (Nürnberg) zeigt unter dem Titel „Gebäudedienstleistung 4.0” auf, was auf die Branche zukommt und wie Betriebe sich auf das digitale Zeitalter vorbereiten können.

Wie reagieren Handelspartner auf die Veränderungen? Vertreter der Handelsgruppen GVS, Igefa und Mobiloclean diskutieren diese Frage mit Moderatorin Andrea Blome unter dem Titel „Kundenbeziehungen im Wandel”.

In einer vernetzten Welt ist niemand sicher vor digitalen Angriffen. Wie einfach digitale Kommunikation und IT-Systeme manipulierbar sind und wie Hacker konkret vorgehen, zeigt der IT-Experte Erwin Markowsky (8com) unter dem Titel „Tator www”.  Seine Erkenntnis: Man darf sich nicht allein auf die Technik verlassen.

Geschäftsmodelle und Lösungsansätze

Die Themen Digitalisierung, Robotik und neue Arbeitswelten finden sich auch in parallel stattfindenden Vorträge an beiden Veranstaltungstagen wieder. Wie digitale Entwicklungen das Leben und die Arbeit verändern und was dies für Unternehmen im Gebäudereiniger-Handwerk bedeutet, erklärt Ulrich Goedecke. Der Projektleiter des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk – Schaufenster Ost geht in seinem Vortrag auf mögliche künftige Geschäftsmodelle ebenso ein wie auf praktische Lösungsansätze. Die veränderte Arbeitswelt ist auch das Thema von Prof. Dr. Alexander Redlein, Leiter des  Fachbereichs Immobilien und Facility Management an der TU Wien. Was bedeuten die vielen Abkürzungen wie IoT, Al, ML? Wie verändern sie die Bereitstellung von Facility Services in Zukunft? Was müssen Mitarbeiter in drei Jahren können? Alexander Redlein gibt Antworten unter dem Titel „Digitalisierung und disruptive Veränderungen). Um den digitalisierten Arbeitsplatz und Datensicherheit geht es im Vortrag von Andreas Slotosch (Beekeeper). Das Reinigungskonzept für die Hamburger Elbphilharmonie bringt Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus, Leiter des Interdisziplinären Zentrums III für das Management technischer Prozesse an der Bergischen Universität Wuppertal, seinen Zuhörern nahe. Weitere Parallelvorträge beschäftigen sich mit den Themen Robotik in der Praxis und Kundengewinnung mit Hilfe von Social Media.

Zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung erklärt Dagur Sigurdsson, früherer Trainer der deutschen Handballnationalmannschaft, unter dem Titel „Anpassung oder Auswechslung: Von Individualisten und Teamplayern”, wie man die Talente einzelner fördern und gleichzeitig das Team stärken kann.

Frühbucher profitieren

Der Kongress findet 2018 bereits zum fünften Mal statt. Premiere feierte die Veranstaltung 2010 in Wiesbaden. 2012 traf sich die Branche in Bonn, 2014 in Stuttgart und 2016 in Dresden. Vor zwei Jahren hatte das Zukunftsforum Gebäudedienste mehr als 400 Teilnehmern angezogen – ein neuer Rekord.